Medien: Ex-Bayern Spieler Breno kommt vorzeitig frei

By | 5. Dezember 2014

In den vergangenen Tagen machten Meldungen die Runde, dass der Ex-Bayern Profi Breno noch im Dezember vorzeitig aus dem Gefängnis kommt. Laut der Bild-Zeitung wird der ehemalige brasilianische Nationalspieler nun am 20. Dezember vorzeitig aus der JVA Stadelheim entlassen. Der 25-jährige wurde im Juli 2012 wegen schwerer Brandstiftung zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

Ende gut, alles gut in Sachen Breno? Der ehemalige Bayern-Profi soll laut der Bild-Zeitung noch vor Weihnachten aus der JVA Stadelheim entlassen werden. Der Brasilianer war im Juli 2012 wegen schwerer Brandstiftung zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Er hatte seine Villa in Grünwald/München abgefackelt. Bereits seit dem Sommer 2013 ist Breno sog. „Freigänger“ und im Rahmen eines Resozialisierungsmaßnahme als Co-Trainer beim FC Bayern München II tätig.

Breno-Anwalt Sewarion Kirkitadse äußerte sich wie folgt zu der vorzeitigen Entlassung seines Mandanten:

Beide vom Gericht beauftragten Gutachter haben sich mit Entschiedenheit dafür ausgesprochen und empfohlen, Breno vorzeitig zu entlassen

Breno selbst zeigte sich erleichtert:

Das ist mein schönstes Geschenk. Ich bin überglücklich

Wie es mit dem ehemaligen brasilianischen Nationalspieler nach seiner Entlassung weitergeht ist derzeit noch offen. Gerüchten zu Folge soll der FC Sao Paulo interessiert sein Breno eine zweite Chance im Profigeschäft zu geben. Ein Verbleib in Deutschland und eine weitere Tätigkeit als Co-Trainer bei den Bayern scheint unwahrscheinlich zu sein.

Kommentare

comments