VfL Wolfsburg: Aaron Hunt spricht über Rückkehr zu Werder Bremen

By | 19. Dezember 2014
Wechselt Aaron Hunt zurück zu Werder Bremen? Klaus Allofs dementiert!

Foto: Steindy / Wikpedia

Bereits vor einigen Wochen machten Meldungen die Runde, dass Aaron Hunt den VfL Wolfsburg im Winter nach nur einem halben Jahr wieder verlassen könnte. Nun äußerte sich der 28-jährige erstmals öffentlich zu den Gerüchten und übt Kritik an VfL-Trainer Dieter Hecking. Eine Rückkehr im Winter zu Werder Bremen kann sich der offensive Mittelfeldspieler durchaus vorstellen.

Die Zeichen zwischen dem VfL Wolfsburg und Aaron Hunt stehen auf Abschied und dies nach gerade einmal sechs Monaten. Der 28-jährige Mittelfeldspieler äußerte sich in der Bild-Zeitung erstmals öffentlich zu den Gerüchten über einen Wechsel im Winter und spricht dabei auch über das (schlechte) Verhältnis zum VfL-Trainer Dieter Hecking. Eine Rückkehr zum SV Werder Bremen ist für den ehemaligen Nationalspieler durchaus eine Option:

Grundsätzlich kann ich mir eine Rückkehr zu Werder vorstellen

Bei den Wölfen spielt Hunt derzeit keine Rolle, in der laufenden Saison absolvierte er zwar 17 Pflichtspiele (4 Tore, 1 Vorlage), doch das Verhältnis zu Hecking ist alles andere als gut:

Ich habe vier Monate nicht mehr mit dem Trainer geredet

Hecking selbst übte zuletzt Kritik an der Einstellung von Hunt:

Aaron ist im Moment ein bisschen außen vor. Ich erwarte von ihm, dass er sich klar zur Mannschaft bekennt. Er ist mit dem Kopf nicht hundertprozentig bei der Sache. Das habe ich ihm gesagt. Ich habe ihm gesagt: es macht nur Sinn, wenn Du hundertprozent hier beim VfL bist. Wenn Du mit anderen Gedanken spielst, dann musst Du damit leben, dass Du nicht berücksichtigt wirst

Hunt wechselte im Sommer ablösefrei von Bremen zum VfL, konnte sich bisher jedoch nicht gegen die starke Konkurrenz im Mittelfeld durchsetzen. Beim 2:2-Unentschieden unter der Woche stand er zuletzt nicht mal mehr im 18er Kader der Wölfe.

Kommentare

comments