Medien: VfL Wolfsburg ist an Marcelo Brozovic interessiert

By | 22. Dezember 2014
Borussia Dortmund macht ernst in Sachen Marcelo Brozovic

Foto: copa2014.gov.br

Der VfL Wolfsburg hat eine überragende Bundesliga-Hinrunde absolviert und ist nach 17 Spielen auf Champions League-Kurs. Damit dies auch in der Rückrunde so bleibt, könnte im Winter der eine oder andere neue Spieler verpflichtet werden. Medienberichten zu Folge sind die Wölfe an dem Kroaten Marcelo Brozovic von Dinamo Zagreb interessiert.

Zwei Tage vor Weihnachten könnte die Stimmung beim VfL Wolfsburg kaum besser sein, die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking überwintert auf dem zweiten Tabellenplatz der Fußball Bundesliga und enteilt, gemeinsam mit den Bayern, nach und nach der Konkurrenz aus Leverkusen, Gladbach und Gelsenkirchen.

Aber nicht nur in der Bundesliga lief es zuletzt gut für die Wölfe, in der Europa League steht man in der K.o.-Runde und auch im DFB-Pokal ist noch alles möglich. In 2015 wird der VfL somit auf drei Hochzeiten tanzen und benötigt hierzu auch einen entsprechenden Kader. Immer wieder wurde in den vergangenen Wochen darüber spekuliert, ob Klaus Allofs im Winter nochmals aktiv wird und den einen oder anderen neuen Spieler verpflichtet. Der größte Bedarf, eigenen Angaben zu Folge, besteht im Sturm. Aber auch im Mittelfeld scheint man den einen oder anderen Spieler zu beobachten.

Kroatischen und italienischen Medienberichten zu Folge ist der VfL an dem kroatischen Nationalspeler Marcelo Brozovic von Dinamo Zagreb interessiert. Der 22-jährige wird immer wieder mit zahlreichen europäischen Vereinen in Verbindung gebracht, auch der BVB soll den WM-Teilnehmer auf dem Zettel haben.

Brozovic ist variabel einsetzbar im Mittelfeld, bevorzugt jedoch das zentrale/offensive Mittelfeld. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei 5,5 Millionen Euro, wobei er noch bis zum Sommer 2019 in Zagreb unter Vertrag steht und für diese Summe sicherlich nicht im Winter zu haben ist.

Kommentare

comments