FC Bayern München: Bayern-Spieler dominieren das UEFA Team des Jahres 2014

By | 10. Januar 2015
FC Bayern München: Bayern-Spieler dominieren das UEFA Team des Jahres

Foto: uefa.com

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat in den vergangenen Wochen das „Team des Jahres“ gesucht und von den eigenen Internet-Usern wählen lassen. Mit vier Spielern dominiert der FC Bayern München die All Stars-Auswahl rund um Cristiano Ronaldo und Lionel Messi.

Der FC Bayern München hat sich in den vergangenen Jahren neben Real Madrid und dem FC Barcelona zum Maß der Dinge in Europa entwickelt. Nicht wenige Experten bezeichnen die aktuelle Mannschaft des deutschen Rekordmeisters als die beste der Welt. Auch die Fußball-Fans bzw. Internet-User von uefa.com scheinen dies so zu sehen und haben insgesamt vier Bayern-Profis in das UEFA Team des Jahres gewählt. Philipp Lahm, Manuel Neuer, Arjen Robben und David Alaba haben den Sprung in das All Star-Team 2014 geschafft. Bereits im Vorjahr stellten die Münchner, ebenfalls mit vier Spielern, die meisten Profis.

Mit Toni Kroos steht ein weiter Deutscher und Ex-Münchner in der Top-11. Die Auswahl komplettieren Kroos Teamkollegen Sergio Ramos und Cristiano Ronaldo sowie Atletico Madrids Diego Godín, Manchester Uniteds Angel di Maria, Barcelona-Star Lionel Messi und Zlatan Ibrahimovic von Paris Saint-Germain.

Laut UEFA wurden über 8,4 Millionen Stimmen abgegeben. 69 Prozent der Stimmen stammen aus Europa, 12 Prozent aus Südamerika und 10 Prozent aus Asien. Mit rd. 600.000 Votes hat der Portugiese Cristiano Ronaldo die meisten Stimmen erhalten. Mit knapp 500.000 Klicks hat Philipp Lahm die meisten Stimmen der vier Bayern-Spieler erhalten.

Matthias Sammer: Es kann nur einer gewinnen

Anfang kommender Woche könnte es erneut eine Auszeichnung für den FC Bayern München, dann nämlich kämpft Weltmeister Manuel Neuer um den Titel Weltfußballer des Jahres 2014. Laut Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer müsste dieser Titel an Deutschlands Nr. 1 gehen:

Gehört der Torhüter zu einer Mannschaft oder nicht? Wenn er dazugehört, dann gibt es nur einen, der gewinnen kann, und das ist er. Wenn er es jetzt nicht werden kann, als Weltmeister und wie er das Turnier gespielt hat, dann weiß ich auch nicht mehr

Neuer wird für die Ballon D’Or Gala am Montag in Zürich extra seine Teilnahme am Bayern-Trainingslager in Katar unterbrechen.

Kommentare

comments