FC Schalke 04: Leon Goretzka steht kurz vor seinem Comeback

By | 5. März 2015

Knapp acht Monate fiel Leon Goretzka mit mehreren Muskelbündelrissen aus, doch nun steht der 20-jährige Mittelfeldspieler vom FC Schalke 04 unmittelbar vor seinem Bundesliga-Comeback. Goretzka ist wird kommenden Samstag im Duell gegen die TSG 1899 Hoffenheim erstmals wieder im Kader von S04 stehen.

Lediglich ein Pflichtspiel hat Leon Goretzka in der laufenden Saison für den FC Schalke 04 absolviert, Ende Februar durfte der 20-jährige nach achtmonatiger Verletzungspause für eine Halbzeit in der U23 der Schalker beim 1:1-Uentschieden gegen die SG Wattenscheid 09 ran. Für die Bundesliga-Partie am kommenden Samstag gegen die TSG 1899 Hoffenheim wird Goretzka nun erstmals wieder im Profi-Kader von S04 stehen, dass gab Trainer Roberto Di Matteo am Donnerstag bekannt.

Der Jung-Nationalspieler freut sich auf seine Rückkehr: „Ich fühle mich richtig gut und brenne auf mein Comeback“. Nach achtmonatiger Verletzungspause infolge von zwei Muskelbündelrissen im Oberschenkel fühlt sich der offensive Mittelfeldspieler bereit: „Ich fühle mich gut und merke im Training, dass der Ball relativ schnell wieder das macht, was ich mir vorstelle.“

Das Comeback von Goretzka kommt zum idealen Zeitpunkt, denn der Frust nach der 0:3-Derbypleite vergangene Woche gegen den BVB sitzt nach wie vor tief auf Schalke. Gegen Hoffenheim sind di Matteo & Co. auf Wiedergutmachungstour und vielleicht kann Goretzka seinen Teil dazu beitragen.

Neben Goretzka könnte auch Joel Matip wieder mit von der Partie sein, der Innenverteidiger zog sich Ende Februar einen Faserriss im Oberschenkel zu und dürfte den Schalkern gegen Hoffenheim aller Voraussicht nach ebenfalls wieder zur Verfügung stehen. Das Comeback von Sead Kolasinac hingegen, nach seinem Kreuzbandriss, verzögert sich noch ein wenig. Auch bei Dennis Aogo der sich mit Rückenproblemen plagt sieht es schlecht aus mit Blick auf Samstag.

Kommentare

comments