Medien: FC Bayern ist an Yacine Brahimi vom FC Porto interessiert

By | 12. Mai 2015

Bei den meisten Bundesligisten hat die Kaderplanung für die kommende Saison schon vor geraumer Zeit begonnen. Auch der FC Bayern München arbeitet im Hintergrund bereits an der Mannschaft für die Saison 2015/16. Laut dem Kicker könnte Yacine Brahimi vom FC Porto Bestandteil dieser sein, der algerische Nationalspieler soll das Interesse der Bayern geweckt haben und als Ersatz/Nachfolger von Arjen Robben und Franck Ribery verpflichtet werden.

Der Name Yacine Brahimi dürfte sicherlich dem einen oder Fußball in Deutschland etwas sagen. Der 25-jährige Algerier gehörte im WM-Achtelfinale 2014 gegen Deutschland zu den besten Spieler auf dem Feld und hat nicht nur bei Bundestrainer Joachim Löw und seinem Team einen bleibenden Eindruck hinterlassen, sondern allen Anschein nach auch beim FC Bayern München. Wie der Kicker berichtet zeigen sich die Bayern an einer Verpflichtung Brahimis interessiert. Demnach soll es bereits erste Gespräche zwischen den Bayern und Brahimi gegeben haben und dieser soll einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister gegenüber nicht abgeneigt sein.

Brahimi und die Bayern sind diese Saison bereits im Champions League-Viertelfinale aufeinandergetroffen und auch damals zähler der Algerier bei der 1:3-Hinspielpleite der Münchnern zu den besten Spielern bei den Portugiesen. Mit 25 ist Brahimi im besten Fußballeralter, dazu kann er sowohl links auch rechts außen in der Offensive spielen, wobei er sich auf der linken Seite deutlich wohler fühlt. Wie wichtig ein adäquater Ersatz für Arjen Robben und Franck Ribery auf den Flügeln ist haben die Bayern diese Saison zu spüren bekommen. Das Duo fehlte verletzungsbedingt bereits seit Wochen und das ausgerechnet in der finalen Phase der Saison.

Brahimi wechselte erst im vergangenen Jahr vom FC Granada nach Porto und konnte sich auf Anhieb einen Stammplatz bei den Portugiesen erkämpfen. Mit 10 Vorlagen in 11 Champions League-Spielen gehört er zu den besten Vorlagengebern in der Königsklasse. Sein Vertrag in Porto läuft noch bis zum Sommer 2019, sein aktueller Marktwert beläuft sich laut transfermarkt.de auf 16 Millionen Euro. Gerüchten zu Folge soll Brahimi eine Ausstiegsklausel enthalten, welche jedoch eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 50 Millionen Euro vorsieht.

Es wird spannend zu sehen ob die Bayern sich im Sommer auf den Flügelpositionen tatsächlich nochmals verstärken und ob dies ggf. Brahimi sein wird.

Kommentare

comments