FC Augsburg: Baba vor Wechsel zum FC Chelsea

By | 2. August 2015

Nach wochenlangen Gerüchten um Abdul Rahman Baba herrscht wohl nun Klarheit über seinen Arbeitgeber der nächsten Saison: Der 21-Jährige Linksverteidiger vom FC Augsburg wird die Bundesliga für eine Ablösesumme von rund 25 Millionen Euro in Richtung England zum FC Chelsea verlassen. Der Nationalspieler Ghanas ist sich mit seinem neuen Arbeitgeber bereits einig und wird in den nächsten Tagen bereits zum Medizincheck und der anschließenden Vertragsunterzeichnung erwartet.

über Fürth in die Bundesliga

Baba ist erst seit einem Jahr in Augsburg unter Vertrag und entwickelte sich im Team von Markus Weinzierl zu einer absoluten Stammkraft. 2014 war der Außenverteidiger für 2,5 Millionen Euro aus der 2. Bundesliga von Greuther Fürth zum FCA gewechselt. Seit 2012 spielt der Ghanaer in Deutschland. Greuther Fürth verpflichtete den damals 17-Jährigen aus seiner Heimat als Perspektivspieler für die Bundesliga. Nach anfänglichen Schwierigkeiten überzeugte Baba und bestritt in der Rückrunde 12/13 alle  17 Spiele für Greuther Fürth. Nach dem Abstieg des Vereins blieb er auch dem Verein treu, der ihn aus seiner Heimat holte und ging mit Fürth in die 2. Bundesliga. Dort schaffte er es mit dem Verein bis in die Relegation, in dieser der Club am HSV scheiterte. Durch den Klassenerhalt des Vereins konnte der HSV den Transfer von Matthias Ostrzolek kompensieren, damals noch im Dress des FC Augsburg. Durch diesen Abgang suchte der Verein einen Ersatz für den abgewanderten Linksverteidiger. In Baba sah der Manager Stefan Reuter einen perfekten Nachfolger und verpflichtete ihn aus Fürth. Nach 31 Bundesligaspielen und fünf Vorlagen für die Schwaben verlässt er nun den Club wieder und schließt sich dem FC Chelsea an. Zuvor meldeten zahlreiche namehafte Clubs aus ganz Europa ihr Interesse an dem jungen Außenverteidiger. Baba gilt beim FC Chelsea als Ersatz für den abgewanderten Filipe Luis, der den Verein nach nur einer Saison wieder nach Spanien zu Atletico Madrid verlassen hatte. Baba soll nun den freigewordenen Platz einnehmen und sich mit César Azpilicueta um den Platz auf der linken Abwehrseite konkurrieren.

Kommentare

comments