TSG 1899 Hoffenheim: Verein vor Verpflichtung von Vargas

By | 22. August 2015

Nach den Rekord-Abgang von Roberto Firmino fahndete Hoffenheim in den letzen Wochen und Monaten händeringend nach einen Ersatz für den Brasilianer. Offenbar sind die Kraichgauer nun fündig geworden: Der chilenische Mittelfeldspieler Eduardo Vargas soll für eine Ablösesumme von 6 Millionen Euro vom SSC Neapel aus Italien kommen. Besonders bei der Copa-America konnte der Mittefeldspieler überzeugen und erzielte vier Treffer in sechs Spielen. Vargas soll bereits den Medizincheck in Hoffenheim absolviert haben und war beim Heimspiel gegen den FC Bayern München bereits im Stadion der Sinsheimer. Er soll in den nächsten Tagen offiziell vorgestellt werden.

vier Vereine in drei Jahren

Der Nationalspieler Chiles wechselte 2012 aus seiner Heimat vom U. de Chile für eine Ablöse von 13,5 Millionen Euro zum SSC Neapel. Der 25-Jährige konnte sich jedoch damals in Neapel nicht gegen die starke Offensivkonkurrenz durchsetzen und wurde nach nur einem Jahr nach Brasilien ausgeliehen an Gremio Porto Alegre. Nach einer Saison in Brasilien kehrte Vargas wieder nach Italien zurück und wurde umgehend nach Spanien weiterverliehen zum FC Valencia. Für Valencia konnte Vargas in 25 Spielen fünf Tore erzielen und legte bereitete vier weitere Treffer vor. Trotzdem verzichtete Valencia auf eine Verpflichtung und somit musste er wieder zum SSC Neapel zurück. 2014 absolvierte er die Saisonvorbereitung mit Neapel, wurde jedoch kurz vor Ende der Transferperiode an den damaligen englischen Erstligisten Queens Park Rangers ausgeliehen. Doch in England konnte Vargas nie richtig Fuß fassen und fungierte meist als Einwechselspieler. Von 38 möglichen Ligaspielen absolvierte der Chilene 21 Spiele, nur acht davon über die volle Distanz. Gegen Ende der letzen Saison zog er sich zu allem Überfluss noch einen Innenbandriss im Knie zu. Der Verein ließ die anschließende Kaufoption verstreichen und verzichtete auf eine Verpflichtung. Der Mittelfeldspieler kehrte anschließend wieder zum SSC Neapel zurück und lief dann für sein Heimatland Chile bei der Copa America in diesem Jahr auf.  Mit starken Leistungen spielte sich Vargas in die Notizblöcke einiger Scouts und überzeugte mit seinen Leistungen. Nach zahlreichen Wechel-Gerüchten aus Deutschland, Türkei, Frankreich oder Katar erhält nun die TSG den Zuschlang für den 25-Jährigen Mittefeldspieler. Vargas ist auf beiden Außenpostionen im Mittelfeld einsetzbar und kann auch als Mittelstürmer fungieren.

Kommentare

comments