VFB Stuttgart: Verlässt Timo Werner den Verein im Winter?

By | 15. September 2015

Beim VFB Stuttgart läuft im Moment nicht viel rund. Die „Schwaben“ sind nach vier Spielen immer noch sieglos und verloren alle vier Spiele unter ihrem neuem Trainer Alexander Zorniger. Unter dem neuen System vom ehemaligem Leipzig Trainer spielt Stuttgart zwar gut nach vorne, bekommen jedoch zu viele Gegentore: bereit nach den vier gespielten Spielen hat der VFB 12 Gegentore. Einer, der im Team aktuell nicht mitwirken darf, ist Timo Werner. Der 19-Jährige war beim letzen Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC nicht einmal mehr im Kader. Und das zum ersten mal nach über zwei Jahren in Serie. Trainer Zorniger ist mit den Leistungen des Junioren-Nationalspielers nicht zufrieden und begründet den Kaderrauswurf so: „Ich bin dafür da, zu sagen, jetzt reicht es! Auch wenn es um ihn herum genügend Leute geben wird, die anderer Meinung sind“, so der 47-Jährige. Im Sommer tauchten bereits erste Gerüchte um einen Abschied aus Stuttgart von Werner in Richtung Tottenham Hotspurs oder Lazio Rom  auf, jetzt gibt es offenbar erneut Gesprächsstoff.

Clubs aus der Premier League angeboten?

Demnach soll Sportdirektor Robin Dutt seinen Akteur bei sämtlichen Clubs aus der englischen Premier League angeboten haben. Demnach forderte der VFB eine Ablöse von rund 10 Millionen Euro für Werner. Werner gehörte bereits im Alter von 17 Jahren zum Profikader der Stuttgarter und schoss als jüngster Bundesliga-Spieler einen Doppelpack. Und das gerade einmal mit 17 Jahren. Werner überzeugte mit starken Leistungen im Dress von Stuttgart und erste Gerüchte über ein Interesse des FC Bayern München kursierten umher. Viele Experten trauten ihm damals den baldigen Sprung zur deutschen Nationalmannschaft zu. Doch Werner konnte seine Leistung nicht halten und verlor letztendlich seinen Stammplatz an Filip Kostic. Nun darf er den VFB offenbar verlassen.

Kommentare

comments