Bundesliga: Bayern marschieren weiter, Dortmund spielt nur Unentschieden gegen Darmstadt

By | 28. September 2015
Bundesliga News

Foto: jarmoluk / pixabay

Mit Abschluss des 7. Spieltags gestern Abend ist auch die erste englische Woche in der Bundesliga in der neuen Saison zu End gegangen. Während die Bayern ihren siebten Sieg in Folge einfahren konnte, patzte der BVB zu Hause gegen einen Aufsteiger.

Sieben Spiele, sieben Siege. Der FC Bayern behält auch am 7. Spieltag der Fußball Bundesliga seine weiße Weste und feierten einen souveränen 3:0-Auswärtserfolg beim 1. FSV Mainz 05. Man of the match war erneut Robert Lewandowski, der Pole legte nach seinen 5 Toren unter der Woche gegen den VfL Wolfsburg nach und erzielte auch gegen die Rheinhessen einen Doppelpack (51. und 63.). Der 27-jährige kommt damit auf nun mehr 10 Tore in 7 Spielen und hat damit den Bundesligarekord von Bayern-Stürmerlegende Gerd Müller eingestellt. Den dritten Treffer der Partie erzielte FCB-Neuzugang Kingsley Coman (68.). Die Bayern haben mit dem Erfolg die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt und treffen am kommenden Sonntag im Spitzenspiel zu Hause auf Borussia Dortmund.

Während in München die Stimmung derzeit kaum besser sein könnte, ist die gute Laune beim BVB verflogen. Nach fünf Siegen in Folge, folgten nun zwei Unentschieden am Stück. Auf das 1:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim ließen Thomas Tuchel & Co. gestern ein mageres 2:2-Unentschieden zu Hause gegen Aufsteiger SV Darmstadt 98 folgen. Dabei konnte der BVB einen zwischenzeitlichen Rückstand (17., Marcel Heller) durch zwei Tore von Pierre-Erick Aubameyang nach 75. Minuten in eine 2:1-Führung umwandeln. In der Nachspielzeit fing man sich jedoch den äußerst unglücklichen Ausgleich durch Lilien-Kapitän Aytac Sulu. Während Darmstadt damit auswärts unbesiegt bleibt und den Punktgewinn in Dortmund feiert, fühlt sich das Remis für den BVB sicherlich eher wie eine Niederlage an. Der Rückstand auf die Bayern ist mittlerweile auf vier Punkte angestiegen und die Schwarz-Gelben stehen vor dem direkten Aufeinandertreffen am Sonntag in der Allianz Arena mächtig unter Druck.

Kommentare

comments