Gladbach: Yann Sommer fällt mit einem Nasenbruch aus

By | 1. Oktober 2015

Bittere Nachrichten für Borussia Mönchengladbach und Yann Sommer, der Schweizer Torhüter hat sich gestern Abend bei der 1:2-Niederlage gegen Manchester City sein Nasenbein gebrochen und wird damit längere Zeit ausfallen.

Borussia Mönchengladbach hat gestern Abend nicht nur drei wichtige Punkte in der UEFA Champions League verloren, sondern auch seinen Stammtorhüter Yann Sommer. Der 26-jährige Schweizer zog sich in den Schlussminuten beim 1:2 gegen Manchester City gestern Abend nach einem Zusammenprall mit Gladbach-Verteidiger Oscar Wendt einen Nasenbeinbruch zu. Sommer wurde einige Minuten auf dem Platz behandelt und blieb bis zum Abpfiff auf dem Spielfeld. Interimscoach Andre Schubert deutete bereits nach dem Spiel an, dass es „nicht gut aussehen würde“ und heute folgte die offizielle Bestätigung durch die Fohlen.

Sommer wird bereits im Laufe des heutigen Tages in einem Mönchengladbacher Krankenhaus operiert. Wie lange Gladbach auf  seine Nr. 1 verzichten muss, ist derzeit unklar. Für die Begegnung am kommenden Samstag gegen den VfL Wolfsburg steht der Schweizer Nationaltorhüter definitiv nicht zur Verfügung. Für Sommer wird aller Voraussicht nach Neuzugang Tobias Sippel zwischen den Pfosten stehen.

Der 26-jährige wird jedoch nicht nur in den kommenden Wochen Gladbach nicht zur Verfügung stehen, sondern auch die letzten beiden EM-Qualifikationsspiele Mitte Oktober mit der Schweiz verletzungsbedingt verpassen.

Kommentare

comments