Schnappt sich Hannover 96 Chinedu Obasi?

By | 12. Oktober 2015

Aktuellen Medienberichten zu Folge scheint Hannover 96 an einer Verpflichtung des Ex-Schalkers Chinedu Obasi interessiert zu sein. Der 29-jährige Nigerianer ist seit diesen Sommer vereinslos und wäre damit sofort spielberechtigt für die Niedersachen.

Mit Slobodan Rajkovic hat es der SV Darmstadt 98 vorgemacht und nun könnte Hannover 96 mit Chinedu Obasi nachziehen. Die Lilien haben vor wenigen Wochen den vereinslosen Rajkovic verpflichtet und auch die Niedersachen sollen nun an dem vereinslosen Obasi interessiert sein. H96-Sportdirektor Martin Bader hat das Inteteresse an Obasi in der BILD Zeitung bereits bestätigt: „Ja, das stimmt, er wurde uns angeboten, wie uns viele Spieler angeboten werden“.

Obasi stand zuletzt von 2012 bis 2015 beim FC Schalke 04 unter Vertrag. In der vergangenen Saison fiel der Nigerianer wegen einer langwierigen Schienbein-Entzündung fast komplett aus. Folge: Schalke verlängerte den Vertrag mit dem offensiven Mittelfeldspieler nicht mehr.

Der 29-jährige hat im Sommer auf eigene Kosten ein Fitness-Camp in den USA absolviert, seit sechs Wochen trainiert er bei Red Bull Salzburg mit und soll wieder bei 100 Prozent sein. Die roten Bullen sollen ebenfalls an Obasi dran sein, dieser würde jedoch gerne wieder in die Bundesliga zurückkehren und hofft nun auf ein Comeback bei Hannover 96.

Trainer Michael Frontzeck zeigte sich zuletzt jedoch wenig angetan von der Idee vereinslose Spieler zu verpflichten. Laut Frontzeck ist die Mannschaft in der Offensive gut aufgestellt.

Kommentare

comments