Aufgrund eines Brandes wurden mehr als 160 Menschen aus einem Hotel in Silincharvi evakuiert

Zwei wurden zur weiteren Behandlung überwiesen.

Die Notaufnahme überprüfte über Nacht den Gesundheitszustand von Gästen und Personal. AOP

Mehr als 160 Menschen wurden aus Kylpylahotelli Kunnonpäja evakuiert.

In der Nacht von Freitag auf Samstag brach im Konferenzraum eines Hotels in Silinjärvi ein Feuer aus.

Ein automatischer Feueralarm meldete den Brand, woraufhin die Mitarbeiter mit der Kontrolle der Räumlichkeiten begannen. Sie bemerkten, dass Rauch aus den Besprechungsräumen aufstieg.

Im Hostel wohnten 157 Personen und 7 Personen arbeiteten. Nach Angaben des Rettungsdienstes von Pohjois-Savo hatten 13 von ihnen ein wenig geraucht. Zwei Personen wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

– Alle werden durch Erste Hilfe überprüft, teilte der Rettungsdienst um 2 Uhr morgens in seiner Ankündigung mit.

Die Evakuierung begann durch Hotelpersonal, gefolgt von Rauchtauchern des Rettungsdienstes.

– Die Evakuierung sei erfolgreich verlaufen, teilt der Rettungsdienst mit.

Das Feuer, das sich von der Wand des Besprechungsraums ausbreitete, erfasste eine Fläche von etwa fünf Quadratmetern im Wandaufbau. Die Feuerwehr löschte den Brand und lüftete die Räumlichkeiten.

Die Brandursache ist noch unbekannt.

Die Beamten verließen den Unfallort und der Rettungsdienst wurde kurz vor 3 Uhr morgens alarmiert. Der Rettungsdienst wurde am Samstagabend gegen 00:20 Uhr alarmiert.

Bearbeiteter Bericht vom 18. Mai 2024 um 14:55 Uhr: Der Rettungsdienst hatte zuvor mitgeteilt, dass sich 216 Personen im Hotel aufhalten würden. Tatsächlich kamen über Nacht 157 Gäste an.

Siehe auch  Die Polizei hat die Drogenbande gefasst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert