IS: Voruntersuchung zu Wasserversorgungsunterbrechungen in Tampere beginnt – „Es gab Vandalismusangriffe auf Wasserentnahmestellen“ | Anwohner

Der Kriminalkommissar der innerfinnischen Polizeibehörde hat eine Voruntersuchung zu zwei Raubüberfällen auf eine Wasserverteilungsanlage in Tampere eingeleitet. Arto Partenen sagt Ilda-sanom. Straftat: versuchter Diebstahl.

Im Mai/Anfang Juni wurde in Desoma ein Wasserturm zerstört, und Mitte Juni wurde in Herwanda eine Druckerhöhungsanlage zerstört.

Die finnische Innenpolizei äußerte sich nicht dazu, ob es in diesen Fällen Verdächtige gibt oder ob es einen oder mehrere von ihnen gibt. Zu den möglichen Beweggründen dieser Aktion liegen noch keine Informationen vor.

Cyber-Sicherheitsspezialist, Col. evp Aapo Cederberg Gegenüber dem IS hieß es, man sei von den Verstößen in den Wasserversorgungsanlagen nicht überrascht und schließe die Möglichkeit einer Sabotage nicht aus.

– Es kam zu Vandalismusangriffen auf Wasserentnahmestellen. Laut Cederberg werden beispielsweise Cyberangriffe genutzt, um ihre Reinigungssysteme zu kompromittieren.

Ein Einwohner von Tampere meldet sich schnell! Die neue App der Einwohner von Tampere ist die schnellste und intelligenteste Möglichkeit, mit dem Taxi in der Region zu bleiben. – Laden Sie die App hier herunter!

Siehe auch  Die Hochzeit des Sohnes des reichsten Mannes Asiens endet in Indien – mit den Kardashians und Boris Johnson unter den Gästen der rauschenden Party.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert