Israel greift ein wertvolles Gebiet in der syrischen Hauptstadt an: viele Opfer, sagt die Organisation

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, die den Krieg in Syrien beobachtet, meldete zehn Tote, und das syrische Verteidigungsministerium teilte mit, dass alle Anwesenden im Gebäude getötet oder verletzt worden seien.

Syrischer Außenminister Faisal Meghdad Die syrischen Medien verurteilten den Angriff und sagten in einer Erklärung, dass Israel keinen Einfluss auf die Beziehungen zwischen Iran und Syrien haben könne.

Auch Medien im Iran berichteten über den Angriff. Zu den Toten gehörte nach Angaben des Staatsfernsehens auch einer der Kommandeure der Guts-Brigade der Revolutionsgarden. Dem Botschafter und seiner Familie gehe es gut, heißt es.

AFP-Reporter vor Ort bestätigten, dass der Angriff ein Gebäude neben der iranischen Botschaft zerstört habe. Die Botschaft befindet sich in Damaskus im Value Area. Ein AFP-Reporter sagte, der syrische Außenminister habe den Ort des Angriffs besucht.

Israel hat den Angriff bisher nicht kommentiert. Seit Beginn des Krieges gegen die militante Gruppe Hamas im vergangenen Oktober hat es die Angriffe auf mit dem Iran verbundene militante Gruppen verstärkt.

Am Wochenende berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, dass bei israelischen Angriffen in Syrien mehr als 50 Menschen getötet wurden, die meisten davon Soldaten.




Die israelischen Streitkräfte zogen sich aus dem Al-Shifa-Krankenhaus zurück – zurück blieben nur Trümmer und Leichen



0:49

Die israelischen Streitkräfte haben sich aus dem Al-Shifa-Krankenhaus zurückgezogen – nur noch Ruinen sind übrig.

Siehe auch  Neue Wendung im kanadischen Vergewaltigungsskandal – NHL-Spieler benannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert