Noret Leijonat kann bis zum Schluss gespannt sein – Viertelfinal-Gegner steht fest – Spiel

Kanada besiegte Deutschland nach einer überraschend harten Saison.

Junge Löwen Es gelang ihm, seinen Viertelfinalgegner bis zum Schluss anzufeuern. Der große Favorit Kanada machte es schwer, besiegte Deutschland aber schließlich mit 6:3.

Somit trifft Finnland im Viertelfinalspiel am Dienstag auf die Slowakei. Gelingt Deutschland ein sensationeller Sieg, muss Finnland im Viertelfinale gegen Titelverteidiger USA antreten.

Die anderen Viertelfinalpaarungen sind Schweden-Schweiz, USA-Lettland und Kanada-Tschechische Republik.

Deutschland spielte das Spiel am Sonntag mit dem Rücken zur Wand. Eine Niederlage würde bedeuten, dass sie in der entscheidenden Serie gegen Norwegen ausscheiden würden.

von Kanada Das Spiel begann desaströs Conor Geeky Nach 11 Sekunden wurde er per Kopf vom Platz gestellt. Mit den nächsten fünf Minuten Vorsprung Julian Lutz Deutschland an die Front gebracht.

Kanada gewann den Eröffnungssatz Macleans Celebrin Und Brayden Jägerin Mit Toren in Führung gab Deutschland nicht auf. Römischer Gector Reading glich im zweiten Satz aus – erneut mit Überlegenheit.

Kanada führte im dritten Satz sogar gegen Deutschland. Owen Pekin Maple Leaf-Trikots nach dem Führungstreffer Jordan Dumais 2+2 Minuten Strafe für hohen Stock Julius Swamp Wieder gleich.

Allerdings glich Dumais seinen Elfmeter weniger als eine Minute später mit einem kraftvollen Schuss aus. Vier Minuten vor Spielende sorgte Celebrini mit seinem zweiten Tor des Abends für die Führung Kanadas. Easton Cowan Deutschlands Streben nach einem leeren Netz endete.

Siehe auch  Neue Informationen zum Tod von Königin Elizabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert