Verhaftung des Mordverdächtigen Viertola auf Video festgehalten – IL News: Familie mit Kindern im Mittelpunkt der Tragödie

Die Polizei wurde am Mittwochabend gegen acht Uhr über die Notrufzentrale zu einer Privatwohnung in Vanda geschickt. Obwohl vor Ort Erste Hilfe geleistet wurde, verstarb er.

Die Polizei in Ita-Uzima führte am Mittwochabend mehrere Patrouillen im Zusammenhang mit einem Mord in Tikurila, Wanda, durch. Laut Iltalehti liegt der genaue Standort in Wierdola, einem Teil von Tikurila. Ein mutmaßliches Gewaltverbrechen wird als Mord untersucht.

Nach Angaben eines von Iltalehti kontaktierten Augenzeugen waren am Mittwochabend nach acht Uhr mehrere Einsatzfahrzeuge, darunter verschiedene Polizeipatrouillen und ein Krankenwagen, vor Ort.

„Alle Lichter waren an, deshalb habe ich gemerkt, dass etwas passiert“, sagt ein Augenzeuge, der in der Gegend wohnt.

Einem Augenzeugen zufolge führten zwei Polizisten ein längeres Gespräch mit dem Mann im zivilen Polizeiauto, woraufhin der mit Handschellen gefesselte Mann in ein anderes Polizeiauto überführt wurde.

– Irgendwann kam ein Ermittlungswagen frei und da waren Polizisten, die diese weißen Schutzanzüge trugen, erzählt er.

Im Mittelpunkt der Tragödie stand laut Iltalehti eine Familie mit Kindern. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Opfer um einen Erwachsenen, Angeklagter und Opfer kannten sich bereits von früher.

– Kinder spielten oft im Hof, spielten Fußball und andere Dinge, sonst kenne ich die Familie nicht. Ein Augenzeuge sagt, ich habe noch nie zuvor einen Mann gesehen und kann mich nicht erinnern, meine Mutter gesehen zu haben, und ich habe es auch nicht bemerkt.

Er schätzt, dass die Kinder der Familie im Grundschulalter sind.

Mordermittlung

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen noch am Tatort aus der Wohnung fest. Johnny Korbela

Siehe auch  Ein 15-jähriges Mädchen wurde in einem Wald in Valkekoski ermordet

Gegen 20 Uhr wurde die Polizei über die Notrufzentrale in die Privatwohnung gerufen.

– Opfer eines Gewaltverbrechens stirbt trotz erster Hilfe am Tatort, sagt Kriminalkommissar Channa Rendola Bekanntmachung.

– Die Polizei nahm den Tatverdächtigen in der Wohnung fest. Nach Angaben der Polizei kannten sich Opfer und Tatverdächtiger bereits von früher.

Als Iltalehti ihn kontaktierte, machte Rendola keine Angaben zu dem Fall. Warum der Fall als Mordfall untersucht wird, äußerte er sich nicht. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, sagt er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert