Vier Mordversuche in Tampere – Polizei untersucht diesen Angriff auf eine Familie mit zwei Kindern. NACHRICHTENKURZE

Die grausame Gewalt ereignete sich vor fünf Uhr morgens in einem Privathaus. Der Verdächtige ist gestorben.

Die Polizei wollte sich nicht dazu äußern, ob sich der Verdächtige und die Familie kannten. Archivfoto. Foto: Kalle McKella / Yell

Die Polizei von Innerfinnland ermittelt in vier Mordversuchen in Tampere.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die grausame Gewalt am Samstag vor fünf Uhr morgens in einer Privatwohnung im Bezirk Linnainma.

In dieser Situation wurden die Verletzten ins Krankenhaus gebracht.

Der Tatverdächtige ist gestorben. Bei dem Absturz besteht kein Verdacht auf ein Fremdverschulden.

Amtierender Anfragemanager Juha Siljamaki Yle sagt, die Gewalt richtete sich gegen eine vierköpfige Familie. Zwei der Opfer waren Kinder.

Laut Sildamaki handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um eine Person außerhalb der Familie. Ob sich Opfer und mutmaßlicher Täter kannten, wollte er nicht kommentieren.

Sildamaki machte keine Angaben zu den Verletzungen der Opfer. Er wollte sich nicht dazu äußern, wie der Verdächtige ums Leben kam oder ob er am Tatort gefunden wurde.

Zuvor gab es Berichte über Gewalttaten gegen die Familie Abendzeitung.

Die Polizei teilte mit, dass sich die Vorermittlungen noch im Anfangsstadium befänden und zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen veröffentlicht würden.

Story aktualisiert am 29.6. Um 19:13 Uhr

Story aktualisiert am 29.6. 18:18 Uhr: Fügt Kommentare des Untersuchungsleiters Juha Siljamaki hinzu.

Siehe auch  Die Polizei hielt Demonstranten von der Straße fern, nachdem Unruhen den Verkehr im Zentrum von Helsinki blockierten Die Heimat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert