Iran feuert Dutzende Drohnen und Raketen auf Israel ab – in Jerusalem sind mehrere Explosionen zu hören | Ausland

Die iranischen Revolutionsgarden bestätigten den Start der Drohnen, berichteten staatliche Medien.

Am 14. April wurden am israelischen Himmel Explosionen beobachtet. Bildnachweis: Stella Pictures/DTP/Apaca Press

Nach Angaben Israels und des Weißen Hauses startete der Iran am späten Samstag Dutzende Drohnen von seinem Boden aus in Richtung Israel.

– Ein israelischer Militärsprecher sagte, der Iran habe unbemannte Luftfahrzeuge von seinem Territorium aus in Richtung der israelischen Grenze gestartet. Daniel Hagari In seiner Fernsehansprache.

Die Zeitung berichtete, dass die israelischen Streitkräfte bestätigt hätten, dass auch der Iran ballistische Raketen abgefeuert habe Haaretz.

Nach Schätzungen des israelischen Militärs hat der Iran mehr als 200 Drohnen oder Raketen abgefeuert. Die iranischen Revolutionsgarden bestätigten den Start der Drohnen, berichteten staatliche Medien.

Nach Angaben des maritimen Sicherheitsunternehmens Ambrey haben die Huthi-Rebellen im Jemen auch mehrere Drohnen auf Israel abgefeuert. Nach Angaben des Unternehmens werden die Veröffentlichungen gleichzeitig Israel erreichen.

Offiziellen und Medienquellen zufolge haben die USA, Großbritannien und Jordanien am frühen Sonntag mehrere iranische Flugzeuge abgeschossen.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP waren in Jerusalem kurz vor 2 Uhr morgens mehrere Explosionen zu hören, gefolgt von Luftangriffswarnungen. Darüber hinaus waren laut AFP auch im besetzten Westjordanland in Jericho Explosionen zu hören.

Ersten Berichten zufolge wurde bei dem Angriff ein Kind lebensgefährlich verletzt. Auch am Militärstützpunkt kam es zu geringfügigen Schäden.

Die Luftverteidigung der Nachbarländer ist in höchster Alarmbereitschaft

Premierminister von Israel Benjamin Netanjahu Das Büro des Premierministers teilte am frühen Sonntag mit, dass aufgrund des Vorfalls das Kriegskabinett des Landes hinzugezogen worden sei.

Israel erklärte, es schließe den Luftraum des Landes. Das benachbarte Jordanien hatte zuvor angekündigt, seinen Luftraum ab Samstagabend zu sperren.

Siehe auch  König Charles tritt zum ersten Mal seit seiner Krebsnachricht vor die Nation – Notfallvorkehrungen getroffen

Jordaniens Luftverteidigung sei bereit, alle iranischen Drohnen abzuschießen, die seinen Luftraum verletzen, teilten Sicherheitsquellen Reuters mit. Berichten zufolge befand sich die Armee des Landes in höchster Alarmbereitschaft.

Auch die Luftverteidigung Syriens und Ägyptens sei in höchster Alarmbereitschaft, sagten die Quellen.

Der Iran hatte zuvor erklärt, er werde Vergeltung für einen Angriff auf das iranische Konsulat in Damaskus, Syrien, Anfang dieses Monats ergreifen. Bei dem Angriff wurden zwei iranische Generäle und weitere Mitglieder der iranischen Revolutionsgarde getötet.

Israel hat nicht zugegeben, dass es hinter dem Angriff steckt, und der Iran hat vor Vergeltungsmaßnahmen gewarnt, falls er sein Territorium angreift.

Das Weiße Haus bestätigte die anhaltende Unterstützung dieses Landes für Israel. Nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP warnt Iran die USA davor, sich aus dem Konflikt zwischen Iran und Israel herauszuhalten.

Quellen: AFP, Reuters, STT

Nachricht aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert