Bundesliga: Malli schießt Mainz zum 3:1-Sieg gegen Hoffenheim

By | 19. September 2015
Bundesliga News

Foto: struppi0601 / pixabay

Der 1. FSV Mainz 05 hat den 5. Spieltag der Fußball Bundesliga gestern Abend mit einem souveränen 3:1-Heimerfolg gegen die TSG 1899 Hoffenheim eingeläutet. Überragender Mann des Spiels war der deutsche U21-Nationalspieler Yunus Malli, der alle drei Treffer für die Rheinhessen erzielte.

Mit einem 3:1-Erfolg gegen die TSG 1899 Hoffenheim gestern Abend ist der 1. FSV Mainz 05 vorübergehend auf den dritten Platz in der Tabelle gesprungen. Es war bereits der dritte Sieg im fünften Spiel für die 05er.

Vor knapp 29.000 Zuschauern in der COFACE-Arena gingen die Gäste aus Sinsheim in der 13. Minute durch Jonathan Schmidmit 1:0 in Führung, doch diese sollte nicht allzu langen halten. Bereits fünf Minuten später war Yunus Malli zur Stelle und erzielte nach einer starken Einzelleistung den verdienten 1:1-Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt stand erneut Malli im Mittelpunkt, erst brachte der die Rheinhessen in der 61. mit 2:1 in Front und sieben Minuten Später erzielte er seinen dritten Treffer des Abends zum 3:1 aus Sicht der Gastgeber. Für den deutschen U21-Nationalspieler war es sein erster Dreierpack in seiner Karriere.

FSV-Trainer Martin Schmidt zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Wir wussten, dass wir die Zweikämpfe und die zweiten Bälle gewinnen mussten. Wir haben die Zweikampfquote gewonnen und damit das Spiel. Malli kriegt viel Wertschätzung. Wir haben Shinji Okazaki ein bisschen nachgeweiht. Jetzt haben wir mit Malli und Muto zwei Neue, die da vorne die Buden machen“.

Während Mainz seinen guten Saisonstart mit dem Heimerfolg bestätigt hat, wartet Hoffenheim nach wie vor auf seinen ersten Sieg in der neuen Bundesliga Saison. 1899-Coach Markus Gisdol glaubt dennoch ans eine Mannschaft und deren Qualitäten: „Die Situation ist ungewohnt für uns. Wir haben ein ganz gutes Spiel gemacht, das 1:1 lag nicht unbedingt in der Luft und auch vor dem 2:1 war eigentlich nicht viel los. Wir müssen jetzt konsequent im Training weitermachen und mit kleinen Erfolgen wieder Selbstvertrauen gewinnen. Wir haben gerade in der englischen Woche jetzt viel Arbeit vor uns“.

Sollte der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach ihre Spiele gewinne, droht Hoffenheim der letzte Tabellenplatz.

Kommentare

comments